KuSchMi - Kulturscheune Minfeld
KuSchMi - Kulturscheune Minfeld
Partner
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
  • PHPFusion-Support.de
Weblinks: Künstlerseiten
voxenstopp
Hier die Homepage der A-capella Gruppe voxenstopp
Veröffentlichungsdatum: 18.03.12 Aufrufe: 1584
Zucker für die Ohren
Veröffentlichungsdatum: 18.03.12 Aufrufe: 1247
Anny Hartmann
Veröffentlichungsdatum: 18.03.12 Aufrufe: 1393
Ingo Börchers
Ferien auf Sagrotan - keimfreies Kabarett in der Kulturscheune Minfeld


Sie lauern überall : Pilze und Bakterien, Viren und Parasiten, Sporen und Schmarotzer - Darum waschen wir uns mehrmals täglich unsere Hände -
Wenn nicht mit Seife so doch in Unschuld - Keimfreiheit lautet das Gebot der Stunde - Im Krankenhaus und in der Pflege, am Geldautomaten und in der Politik - Wir wollen ein Leben ohne Nebenwirkungen - Nach uns der Beipackzettel -
In seinem neuen Kabarett-Solo ist Börchers immer einen Sprühstoß voraus und widmet sich einer alternden Gesellschaft, die kein Risiko mehr eingehen will.
Ferien auf Sagrotan - Einwirkzeit : 90 Minuten,
Beseitigt bis zu 98 % aller Vorurteile (bei richtiger Anwendung)

Veröffentlichungsdatum: 28.12.12 Aufrufe: 1187
Sebastian Pufpaff
„Ich habe die seriöse Schiene ausprobiert, doch der Nachname war stärker und hat mich ziemlich schnell in die Welt des Humors entführt, wo ich endlich ernst genommen werde.“ Sebastian Pufpaff

Er wird als der George Clooney des Kabaretts bezeichnet. Das Publikum gab ihm den Prix Pantheon 2010 und seitdem die anderen Kollegen nicht mehr können, reißt sich sogar das Fernsehen um ihn.
Sein Programm ist kein Programm, es ist eine Sichtweise, eine Meinung. Wer verstehen will, dem bleibt manchmal nur die Frage als Antwort, auf all die Fragen dieser Welt.
Lasst uns eine Reise tun, frei nach dem Motto: Erwarte nichts, dann wirst Du angenehm überrascht. Der Abend fängt irgendwo an und hört irgendwo auf und was dazwischen geschieht, kann man schlecht in Worte fassen. Fragen die man schon immer fragen wollte und Antworten, die man eigentlich nie hören sollte. Liegt hier der Sinn des Lebens verborgen, oder ist es alles einfach nur Unsinn. Lasst uns neugierig sein, lasst uns anders sein. Lasst uns Wal sein.

„Warum!“
Veröffentlichungsdatum: 28.12.12 Aufrufe: 1238
Burr und Klaiber
"Alles geben" - Musik die aus der Tiefe des Herzens kommt

1989 begegnet Winfried Burr dem Gitarristen Siegfried Klaiber. Es folgt eine intensive musikalische Zusammenarbeit und die Formierung des Duos „Burr & Klaiber“.

1990 der erträumte Eintritt ins Musik-Profilager. „Burr & Klaiber spielten sich 21 Jahre mit unbändiger Energie, scheinbar unbegrenzter technischer Fertigkeit und ebenso ausgeprägter emotionaler Intensität durch alle Stilrichtungen. Zahlreiche Auftritte in TV- und Rundfunksendungen, mehrere CD-Produktionen sowie Konzerte im In- und Ausland resultierten daraus.

Winfried Burr sucht parallel zu seiner Bühnentätigkeit eine Möglichkeit, seine tiefgreifende Musikalität auch für seine Mitmenschen heilkräftig einzusetzen. Er etabliert 2000 seine "Praxis für Klangarbeit", produziert eine erste „Healing Music“ CD und verbindet so auf einfühlsame Weise - musikalische Gabe mit musiktherapeutischen Ansätzen.
Veröffentlichungsdatum: 28.12.12 Aufrufe: 1269
Mistcapala - Ein Herrenquintett
Armin Federl, Vitus Fichtl, Tom Hake und Tobias Klug kommen aus Landsberg am Lech, der Kleinstadt, in der laut Umfrage des Magazins STERN, nachgewiesenermaßen "die glücklichsten Menschen Deutschlands" leben.

Das Quartett Mistcapala platzt sogar förmlich vor Glück und wurde deshalb auserkoren, das Glück der Landsberger in die darbende Republik hinauszutragen. Ihr Konzept ist so einfach, wie genial: Vier sympathische Herren, die von ihrer Art nicht unterschiedlicher sein könnten, liefern mit ihren Programmen "Mistcapala - ein Herrenquartett unterwegs" und dem neuen Programm "'Wurst statt Käse" einen Abend voller Lebensfreude, tiefsinnigem Humor und exzellent gespielter Musik.

Wenn sie zu mehrstimmigem Gesang anheben, dazu Klarinette, Kontrabass, Harfe, Brummtopf, Akkordeon, Mandoline und die aberwitzigsten Rhythmusinstrumente erklingen lassen, wenn sie rütteln und schütteln, zupfen, blasen, drücken und in ekstatischer Erregung sogar das Tanzbein schwingen, erzeugt dies beim Publikum nie gekannte Glücksgefühle.
Veröffentlichungsdatum: 28.12.12 Aufrufe: 1229
DESiMO

Übersinnlose Fähigkeiten

Kabarett, Comedy, Unerklärliches

Detlef Simon – DESiMO erklärt das Unerklärliche...

Detlef Simon klettert über geistige Absperrbänder.
Er überwindet für uns alle Denkbarrieren und löst Rätsel da, wo er gleich danach neue entstehen lässt: auf der Bühne. Denn der Kabarettist und Comedian lädt Sie ein zu einem Abend voller unglaublicher Begebenheiten. Und er beantwortet sogar Fragen, die Sie nie gestellt hätten.

Lohnt sich ein Denkprozess auch, wenn man ihn nicht gewinnt?

Für DESiMO gibt es keine überflüssigen Fragen - bei ihm gibt es nur unglaublich komische Antworten. Der vielfach ausgezeichnete Zauberkünstler entführt uns in die Welt seiner Lieblings-Unerklärlichkeiten und ergründet sie mit klarem Blick für die Absurditäten des Alltags und scharfer Zunge. Mit seinen "übersinnlosen Fähigkeiten" entschlüsselt er die letzten großen Rätsel der Menschheit. Und Fußball...

Staunen sie richtige Bauklötze, folgen Sie der verlorenen Socke in das Wurmloch der Waschmaschine, lernen Sie eine Fremdsprache in nur fünf Minuten - warum nicht mal klingonisch?!
Dieser Abend ist spannender als Stieg Larsson, bunter als Kindergartenbilder und klüger als Ihr Smart-Phone.

Die Neue Presse Hannover schrieb zur Premiere unter der Überschrift "Unerklärlich gut": „Desimo ist ein Jäger und Sammler desverborgenen Witzes im Alltag, mit Verblüffender Unterhaltungskunst und kindlicher Neugier. Wie wunderbar passend, das das Programm so magisch wie poetisch mit Bauklötzen endet. Bleibt nur eine Frage: Warum füllt dieser Mann nicht noch größere Säle? Das ist wirklich unerklärlich.“

„Das gibt es doch nicht!“ gibt es! Zum Glück, denn es macht unglaublich Spaß, wenn Detlef Simon - DESiMO das Unerklärliche erklärt - zu dem, was es eben ist...
Veröffentlichungsdatum: 28.12.12 Aufrufe: 1387
CHRISTOPH SIEBER - „Alles ist nie genug“
… ist ein Versprechen, das der studierte Pantomime und
Kabarettist der Extraklasse zum Ansporn genommen hat,
all seine überragenden Fähigkeiten erneut auf die Bühne
zu bringen. Mit messerscharfem Witz und Verstand durchleuchtet
der mehrfach ausgezeichnete Kabarettist in geradezu
halsbrecherischem Tempo die Nischen des Alltags
und zieht dabei sämtliche Register seiner komödiantischen
Kunst. Christoph Sieber ist dabei ernsthaft komisch
und herzlich böse, er hat eine verliebt lyrische Seite und
er präsentiert in Bonbonpapier gehüllten Zynismus, der
das Publikum betroffen schweigen und im nächsten Moment
herzlich lachen lässt.
Erleben Sie die perfekte Mischung aus Kritik und Unfug,
aus Ernst und Klamauk. Freuen Sie sich auf ein Programm
mit erheblichem Tiefgang und auf den sympathischen Kabarettisten
der nächsten Generation: Christoph Sieber
Veröffentlichungsdatum: 02.02.14 Aufrufe: 1037
DENIS WITTBERG - „Chanson- und Varieté“
Charmant ironisch und auf hohem Niveau führen Denis
Wittberg und Jörg Walter Gerlach durch die Musik der
20er und 30er Jahre – durch das Berlin der Golden Twenties
mit Varietes, Tanzdielen und großen Revuepalästen.
Zusammen mit seinem Pianisten gelingt es Ihm, Couplets
und Schlager in typisch näselnder und hintersinniger Weise
zum Vortrage zu bringen. Dabei helfen ihm die doppeldeutigen
Texte und vor allem sein extravagant-lässiger
und mondäner Vortragsstil.
Komponisten wie Walter Jurmann, Peter Kreuder und
Robert Gilbert schrieben Hits und Gassenhauer, die nicht
nur abwechslungsreich und zu seiner Zeit modern waren,
sondern auch vor Witz und Ironie nur so sprühten. Diese
Stimmung bringt der charismatische Sänger in seinem Soloprogramm
authentisch in die Herzen seines Publikums.
Genießen Sie Werke wie „Weißt Du was Du kannst – mich
am Nachmittag besuchen“ oder „Die Braut von Alexander,
die geht so auseinander. Heiter geht es allemal zu, bei
den bekannten kabarettistischen Werken der zwanziger
und dreißiger Jahre, weil die es zum Teil faustdick hinter
den Texten hatten.
Veröffentlichungsdatum: 02.02.14 Aufrufe: 1246
HEINER GEISSLER – Sapere aude! –
Heiner Geißler macht sich Luft: Die Politik hat ihre Gestaltungskraft
verloren, Politiker mutieren zu Getriebenen
von Kapitalinteressen, soziale Ungerechtigkeit
und Unzufriedenheit bei den Bürgern sind die Folge.
Gebraucht werde daher eine Revolution im Denken und
Handeln, eine neue Aufklärung, deren Anfang er bereits
für gemacht hält. In seinem Buch agiert Geißler
eher mit dem Säbel als mit dem Florett, doch er zeigt:
Aufklärung und lebendige Demokratie gehören zusammen.
… Die Herrschenden aus der Finanzindustrie,
den Ministerien und den klerikal-fundamentalistischen
Kreisen haben nach Geißlers Ansicht das Geld und die
Medien zur Verfügung, um das Denken der Menschen zu
manipulieren.
Veröffentlichungsdatum: 02.02.14 Aufrufe: 1087
TORSTEN STRÄTER - „Selbstbeherrschung. umständehalber abzugeben“
Sträter erzählt sicherheitshalber auch nur von Dingen,
von denen er etwas versteht, also zum Beispiel:
Die Einsamkeit, die einen umweht, wenn man sich in
der gesamten Republik über die eigene Familie lustig
macht, tote Hunde, triviale Literatur, die Kindheit im
Ruhrgebiet (dauert an), Diäten, soziale Befi ndlichkeiten,
Fleischwurst-Beschaffungsmaßnahmen, der ganze
Kladderadatsch.
Dabei erhebt sich Torsten Sträter niemals über sein Publikum.
Das ist die emotionale Reife des Endvierzigers.
Außerdem weiß er genau, wer ihm die Playstation 4 fi -
nanziert. Seine „Kundschaft“ ist mit ihm gewachsen,
aber ohne den üblichen Verlust an Augenhöhe, und so
lautet die ständige oberste Direktive: zusammen Spaß
haben.
Ist das Kabarett oder Comedy? Wen juckt das? Nennen
Sie es „tiefenentspannte Neurosendeutungslasagne“,
wenn Sie Lust haben. Lachen werden Sie trotzdem.
Veröffentlichungsdatum: 02.02.14 Aufrufe: 1471
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2020 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.
Themes by Janilein